AGB – Apulia by Tafuro GmbH

Lieferung

Wir sind bestrebt, Ihre Aufträge prompt, komplett und korrekt auszuführen. In der Regel erfolgt der Versand innerhalb von 3 Werktagen nach Bestellungseingang. Eine Auftragsbestätigung erfolgt automatisch. Die Lagerhaltung aller Produkte kann nicht immer voll umfänglich garantiert werden, sei es auf Grund ihres saisonalen Charakters oder wegen mangelnder Nachfrage.

Preise

Sämtliche Einkaufspreise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Zahlung auf Rechnung (nicht möglich für Private): 10 Tage rein netto ohne Abzug. Die Menge und Beschaffenheit der gelieferten Ware ist sofort nach Erhalt zu prüfen. Allfällige Mängel sind uns spätestens innert 2 Tagen zu melden. Die Ware bleibt bis zur Zahlung unser Eigentum. Informationen über Produkte und Dienstleistungen, Preis- und Sortimentsbereinigungen sowie Jahrgangs  Änderungen bleiben vorbehalten.

Private: Porto und Versandkosten

Für den Versand wird nach Gewicht das Porto berechnet und in Rechnung gestellt. Dies ersehen Sie jeweils im Warenkorb. Ab Fr. 400.– versenden wir die Ware kostenlos. Die Lieferung erfolgt durch uns selbst oder durch selbst ausgewählte Partnerfirmen wie die Post, DPD, DHL, UPS oder andere Kuriere!

Großhandel: Mindestbestellmenge, Porto und Versandkosten

Mindestbestellmenge CHF 400.- netto pro Auftrag für den Großhandel. Lieferungen werden im Kanton Zürich ohne Zuschlag, franko Domizil ausgeführt. Die Lieferkosten für alle anderen Kantone betragen, wenn nichts anderes abgemacht wurde, CHF 50.–.

Beanstandungen

Mängelrügen, die nicht innerhalb von 2 Tagen nach Empfang der Ware erfolgen, können von uns leider nicht mehr berücksichtigt werden. Rechtsmäßig beanstandete Waren sind uns sofort schriftlich, per Mail zu melden. Bitte beschreiben Sie darin genau das Problem. Ohne diese Beschreibung und wenn nötig Fotos der beschädigten oder fehlenden Ware können wir keinen Ersatz leisten.

Zapfen-/Korkengeschmack

Gemäss Entscheidung der Generalversammlung der Schweizerischen Weinhändler-Gesellschaft vom 10.Juni 1988 und Art. 197 und des Schweizerischen Obligationenrecht gelten folgende Richtlinien für Zapfen-/Korkengeschmack :

  1. Schweizer Weine sowie ausländische Weine die in der Schweiz abgefüllt werden, sind ein Jahr nach Lieferdatum ersetzbar oder werden zurückbezahlt.
  2. Die im Produktionsland in Flaschen abgefüllten ausländischen Weine sind nicht ersetzbar.
  3. Die Flaschen müssen noch zu 2/3 gefüllt sein und müssen mit dem Original-Zapfen zurückgegeben werden.

Unsere Weine fallen unter Punkt 2. und sind somit nicht ersetzbar. Sollte jedoch „Korkengeschmack“ bei mehreren Flaschen des gleichen Weins auftreten, so wird die Firma Tafuro GmbH selbstverständlich darauf eingehen, sofern die beanstandeten Flaschen zu ¾ gefüllt und mit dem Originalzapfen an uns zurückgegeben werden.

Zahlung

Gegen Postfinance, Kreditkarten oder Vorauszahlung (für Private, über den Shop) oder auch gegen Rechnung (nach Bonitätsprüfung) jedoch nur für den Detail- sowie Großhandel. Ueber die Bonitätsprüfung wird keine Korrespondenz geführt. Unsere Rechnungen sind, sofern keine abweichenden Abmachungen getroffen wurden, innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung, ohne jeden Abzug zahlbar.

Mindesthaltbarkeitsdatum, Lagerung

Unsere Produkte sind mit einem Mindest-Haltbarkeitsdatum (MHD) versehen, was nicht mit einem Verfall- oder Verbrauchsdatum verwechselt werden darf, welches bei leicht verderblichen Lebensmitteln zur Anwendung gelangt. Mit dem Mindest-Haltbarkeitsdatum garantiert der Hersteller die ursprüngliche Qualität seines Produkts bis zu diesem Datum. Deshalb sind unsere Produkte in der Regel auch über eine gewisse Zeit danach ohne Bedenken genießbar. Für die ordnungsgemäße Rotation der eingekauften Produkte und deren sachgemäße Lagerung ist der Käufer verantwortlich. Waren mit abgelaufenem Mindest-Haltbarkeitsdatum sind im Sinne des oben erwähnten Gesetzes nicht fehlerhaft und können deshalb nach Ablauf weder nachträglich ersetzt noch vergütet werden. Wir sorgen jedoch dafür, dass für alle gelieferten Produkte ab Auslieferung ein angemessener Zeitraum (mindestens 2 Monate) bis zur Erreichung des Mindest-Haltbarkeitsdatum verbleibt.